Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 27. November 2013

Bald nun ist Weihnachtszeit - Novemberlicht...


Noch sehe ich ein paar Sonnenstrahlen, schnell raus...



An der roten Ampel bleibt mir, will ich noch weiterleben, nix anderes übrig und da sind auch schon meine Gedanken auf dem Weg! Wir haben einmal vor ein paar Jahren die Welt aufgestellt; ich hab Afrika abbekommen. Das Ende? Alle rangelten um Ressourcen und ich saß bis zuletzt am Rand, außerhalb der weltweiten Rangelgesellschaft...



Ziiiiiiiiiiemlich kalt, am Boden!
Alle Blätter am Boden sind weiß...




Und oben scheint die Sonne! Was für ein schöner Anblick! Rote Zweige und dahinter gebe Blätter!




Und was ist das? Ja, die Hemmungslosigkeit ist eines unserer größten Probleme! Wer sind die Vorbilder des Kindes, das einen Roller einfach nimmt?




Der Spielplatz am Weißensee, an der Berliner Allee war einer der ersten, der westlich gestaltet wurde, kurz nach dem Mauerfall und wir haben uns immer gerne dort aufgehalten, allerdings nur, wenn noch mehr Sonnenwärme dort ankam...



Wie viele hunderte Male war ich seit ich 1976 nach Weißensee zog hier und sehe zum ersten Mal aus diesem Blickwinkel zum See!


Sie standen schon zu DDR Zeiten hier! Ich hab endlich Infos dazu gefunden! Da freu ich mich sehr! Danke, allen, die hier im InternetT so viel Nettes einfach tun!
http://www.bildhauerei-in-berlin.de/_html/_katalog/details-1040.html


Shetlandpony mit Fohlen von Stefan Horota



Hier kann Mensch in anderen Jahreszeiten Boote ausleihen und sich von der Fontäne in der Mitte des Weißensees duschen lassen...


Kalt hier! 



Und überall wohin das Auge blick Plastiksäcke! Wir können's uns ja leisten! Krepierende Fische anderswo haben ja nichts mit uns zu tun! Wirklich nicht!? Der Hunger der Menschen anderswo ist mir nicht schnuppe! Sie können nicht dafür, dass sie dort geboren wurden! Und ich weiß, dass etliche junge Afrikaner sehr engagiert lernen, um später Zuhause diese eine Welt BEWAHRENDES zu tun!


Unten ist's kälter als oben... Das stimmt nicht nur bei Parterrewohnungen sondern auch im Zwischenmenschlichen, zu unser aller Leid! UND? Das ist veränderbar! Zwischen Menschen gibt es nur ein erdachtes Oben und Unten!


Ich liebe diese Gräser sehr! Hoch gewachsen und be_WEG_lich...


                                                   
                                                      Sind sie nicht wunderschön!?



Wer sieht die Freilichtbühne? Da haben wir zu DDR Zeiten wundervolle Nachmittage verlebt. Tja, im Zuge der Verbesserungen für Manche wurden daneben Grundstücke westlich orientiert umfunktioniert und diese Herrschaften stören die fröhlichen Menschen der Freilichtbühne! Nur die Geld Besitzenden sind noch wichtig, gruselige Realität! Besitzen sie wirklich Geld oder ist es nicht ein Zahlengeschiebe einer Bank, für das sie ihre Lebenszeit hergeben?



Am Boden eben; bezaubernde Kältefolgen...



Woran liegt es, dass der Reif sich am Rand festmacht?




Ohne Film kommen immer mehr Bilder zustande, weil so Vieles so schön aussieht...




Na, endlich mal ein Kran!



Das Freibad hat keine Badegäste, aber man kann dort auch heute sitzen und die Ruhe genießen!
Ein Ort zum Konfliktebeackern...



Hinter der Brücke ist die Plantsche! Im Sommer ein toller Ort für Familien mit kleinen Kindern! Da  leider die Rutsche aus DDR Zeiten -, die immer sehr umlagert war und geliebt wurde -, nach westlichen Betrachtungen und Gesetzen plötzlich eine Gefahr war, wurde sie einfach entfernt. nun ist da immer viel Platz, denn der Ort ist nicht mehr wirklich geliebt...


Diesen Baum kenne ich nur so und ich bin gespannt, wie lange er so weiterwachsen darf!



Die Enten und Blesshühner kommen immer sofort, wenn ein Mensch auftaucht, in dessen Nähe geschwommen...






Ein Blick zur Albertinenstraße, zur Stephanusstiftung... Dort stand seit 1968 Martin Luther als Leihgabe des Magistrats. Luther stand mit dem Rücken zum gegenüberliegenden Polizeigelände und taugte genau deshalb vorzüglich zum Scherzen... Seit 1989 steht Luther an der Marienkirche (Damit er auch gesehen wird, sage ich.). Aus dem Polizeigebäude sind schicke Wohnungen  für Finanzstarke gebaut worden ...


Mich kann bei all dem was hier so geschieht nur ein Blick zu Himmel  efreuen und die Sonne lacht durch die bunten Blätter!


Sogar auf den bodenferneren Blättern liegt Reif...


Mir ist furchtbar kalt, ich geh nach Hause!


Ein Blick nach oben tut einfach gut!


Links neben dem Schaukasten stand Luther, den Rücken zum Polizeigebäude...





Sieht aus, als würde da endlich was geschehen, geräumt steht es seit vielen Jahren und vergammelt...


Goldne Abendsonne und 15:50 Uhr...